Die Gerhard Gossmann Galerie

www.gerhard-gossmann.de

Die Gerhard Goßmann Galerie

 

 

         

Gerhard Goßmann stiftete 1991 den größten Teil seiner Werke seiner Heimatstadt Fürstenwalde, welche sich im Gegenzug dazu verpflichtet, dies durch die Einrichtung einer ständigen Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Mit der Einrichtung eines eigenen Ausstellungssaals im im ursprünglichen Gebäude des Stadtmuseums wurde diese Verpflichtung seinerzeit umgesetzt und es begann eine lange Reihe wechselnder auf Themen bezogener Ausstellungen. So gab es verschiedene Folgen seiner Reisebilder oder der Buchillustrationen zu bewundern. Gleichfalls wurde sein Werk einmal im Jahr mit einer Lesung aus einem der von ihm illustrierten Bücher gewürdigt.

Mit dem Umzug des Stadtmuseums in seine neuen Räume in der Kulturfabrik Fürstenwalde erfolgte auch der Umzug der Gerhard Goßmann Galerie. Hier waren seine Werke im Erdgeschoss des Museums zu betrachten.

Die Ausstellung "Gossmann der Grafiker" war die letzte Ausstellung der ununterbrochenen Ausstellungsreihe.

Die hier gezeigte Werke widmeten sich der Technik des Druckgrafik.

Vor allem Spaßige und humoristische Abbildungen ließen sich finden. Zu seinen Werken zählen weiterhin Zyklen und Reihen zu der Entwicklung von Personen oder Städten. So ist besonders der "Kleist-Zyklus" oder eine Reihe zur Stadt Fürstenwalde zu erwähnen.

Weiteres Thema waren seine Reiseerlebnisse. Gossmann hatte die Gelegenheit in verschiedensten Touren Korea, Albanien oder Ägypten zu besuchen und die Erlebnisse in seinen Werken zu verarbeiten.

Eine Vitrine widmete sich den Spielkarten. Hiervon existieren zahlreiche Reihen, zum Teil jährlich mit neuen Themen vervollkommnet. Einige hiervon, nicht Bestandteil der derzeitigen Ausstellung in der Goßmann Galerie, können Sie in unserer Online-Galerie betrachten.

In der Ausstellung der Goßmann Galerie jedoch nicht fehlen durften zahlreiche Illustrationen zu den zahlreichen Kinderbüchern, welche mit ihren Abbildungen nicht nur die vergangene Generationen von Kindern und Jugendlichen begeistern konnten.

Die Technik der Radierung war für den Illustrator, Grafiker und Maler in seinem über 60 jährigen Schaffen stets von großer Bedeutung.

Mit dem Auslaufen dieser Ausstellung endete vorläufig die ununterbrochene, wechselnde, Präsentation von Gossmann´s Werken. Derzeit ist nicht bekannt, wann und wo wieder eine Ausstellung seiner Werke zu sehen sein wird.

Online-Galerie "Spielkarten"

Das 1. Thema unserer neu eingerichteten Online-Galerie sind die von Gerhard Goßmann geschaffenen Spielkarten...

Zur Online-Galerie >>

Historische Ausstellungen:

(der ehemaligen ständigen Galerie)

"Goßmann der Zeichner"

Zur Ausstellung vom 01.11.09 - 28.10.10  >>

Aktuelles Biografie Werke über sich Galerie Schule Denkmal Antiquariat

Home                                               

Impressum